SO EIN GLÜCK:

DU BEFINDEST DICH AUF DEM RICHTIGEN WEG - HERZLICH WILLKOMMEN!

Der Pfad der Menschenrechte führt dich zu fünfzehn Kunststelen und zeigt dir – dort wie hier – künstlerische Interpretationen der Grundlage unseres Zusammenlebens.

 Präambel

Da die Anerkennung der angeborenen Würde und der gleichen und unveräußerlichen Rechte aller Mitglieder der Gemeinschaft der Menschen die Grundlage von Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt bildet,

da die Nichtanerkennung und Verachtung der Menschenrechte zu Akten der Barbarei geführt haben, die das Gewissen der Menschheit mit Empörung erfüllen, und da verkündet worden ist, daß einer Welt, in der die Menschen Rede- und Glaubensfreiheit und Freiheit von Furcht und Not genießen, das höchste Streben des Menschen gilt,

da es notwendig ist, die Menschenrechte durch die Herrschaft des Rechtes zu schützen, damit der Mensch nicht gezwungen wird, als letztes Mittel zum Aufstand gegen Tyrannei und Unterdrückung zu greifen,

da es notwendig ist, die Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Nationen zu fördern,

da die Völker der Vereinten Nationen in der Charta ihren Glauben an die grundlegenden Menschenrechte, an die Würde und den Wert der menschlichen Person und an die Gleichberechtigung von Mann und Frau erneut bekräftigt und beschlossen haben, den sozialen Fortschritt und bessere Lebensbedingungen in größerer Freiheit zu fördern,

 


 Übersichtskarte aller Stelen

 Rundtourvorschlag bei Komoot


Stele 1
Stele 2
Stele 3
Stele 4
Stele 5
Stele 6
Stele 7
Stele 8
Stele 9
Stele 10
Stele 11
Stele 12
Stele 13
Stele 14
Stele 15
01/15 
start stop bwd fwd
               

Fotografin: Brigitte Harmening