Kunststele Petrikirche - Ev. -ref. Petri-Kirchengemeinde
Minden, Ritterstr. 7, Minden

„Abgelegte Menschenrechte“

Stahl, 2021 - Matthias Mauritz

Gegen das Vergessen, und Hoffnung auf ein friedliches Miteinander

Abgelegte Menschenrechte

Waldemar Ziebeker

 

unterstützt durch

AB-NRW.jpg

Programmheft der Einweihung


 

Wie gibt man diesem Titel eine Gestalt?

Die Gräueltaten unserer Geschichte sollen präsent sein

und wir sollen diese Zeit nicht verleugnen.

Und hier ist der richtige Ort

um ein Mahnmal gegen das Vergessen zu Erstellen.

Doch wieso steht hier jetzt eine leere Mantelhülle

mit dem Judenstern und ein Koffer?

In alten Filmen über die Judenvernichtung und

Bildern der Flucht und Vertreibung sieht man

immer Koffer und Mäntel.

Auch auf Bildern aus den Alben meiner Eltern,

die im Krieg aus Polen zurück ins Reich geholt wurden,

und somit ihre Heimat verloren, sah ich sie.

Ein Ausdruck

der Vernichtung,

der Vertreibung,

des Umsiedelns.

Im Koffer war das letzte Hab und Gut.

In den Gesichtern sah man Leere.

Menschenrechte wurden ihnen genommen!

Der Baustoff Stahl ist Ausdruck der Unvergänglichkeit.

Dieser Edel-Stahl wird rosten und zeigt uns mit der Zeit

eine farbliche Veränderung in der Oberfläche.

Eine Patina, die die Erinnerung bewahrt

und auf der sich doch etwas Neues entwickeln kann.  

So, wie wir Menschen uns auch in unserem Tun

und Handeln verändern können.

Für die Stele mit den Menschen, die versuchen auf eine

Weltkugel zu gelangen, habe ich den blanken Edelstahl gewählt.

Dieser symbolisiert die Stabilität in unserem Handeln.

Die Hoffnung auf Beständigkeit und Zuversicht

auf ein friedliches Miteinander aller Menschen.

Wir müssen noch viel daran arbeiten

das Anderssein von Menschen zu akzeptieren

und dies als Normalsein anzuerkennen.

Deshalb sind auf dem Koffer drei Einschubfelder.

Sie können jederzeit mit Bildern des Anderssein

oder der Unterdrückung ausgetauscht werden.

Zu sehen ist das Hugenottenkreuz als Symbol

des Asyls in einem anderen Land.

Der Regenbogen als Symbol zur Tolerierung

des Andersseins von Lesben und Schwulen.

Und… die Flagge von Afghanistan.

Hier sehen wir ganz aktuell

und für jeden von uns spürbar, was es heißt,

die Menschenrechte zu verlieren!

 

4. September 2021 Waldemar Ziebeker